Performanzabschätzung von parallelen Programmen durch symbolische Ausführung

Aus IPD-Institutsseminar
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vortragende(r) Janis Estelmann
Vortragstyp Masterarbeit
Betreuer(in) Marc Aurel Kiefer
Termin Fr 23. November 2018
Kurzfassung Das Ziel dieser Arbeit war es, einen Entwickler dabei zu unterstützen, in einer Anwendung Schleifen mit Parallelisierungspotential zu finden. Hierzu wurde das auf der Compiler-Infrastruktur LLVM aufbauende Test-Programm KLEE erweitert. Mit Hilfe von symbolischer Ausführung werden Variablenbelegungen bestimmt, die zu hohen Ausführungskosten bei einem Pfad führen. Durch die Analyse der Pfade auf Hot-Spots, also Bereiche, die besonders hohe Kosten verursachen, wird es einem Entwickler ermöglicht, gezielt diese auf ihr Parallelisierungspotential zu untersuchen.