Implementierung eines Authority-Mechanismus für UI-Elemente auf Basis von Eclipse E4: Unterschied zwischen den Versionen

Aus IPD-Institutsseminar
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
|betreuer=Timur Sağlam
 
|betreuer=Timur Sağlam
 
|termin=Institutsseminar/2021-04-23
 
|termin=Institutsseminar/2021-04-23
|kurzfassung=Kurzfassung
+
|kurzfassung=Durch die Verwendung von Software-Anwendungen in verschiedenen Kontexten entsteht eine überladene Benutzeroberfläche. Zur Unterteilung der Benutzeroberfläche wird ein Authority-Mechanismus verwendet. Die bisherigen Konzepte für einen Authority-Mechanismus sind entweder nicht in Eclipse 4 RCP umsetzbar oder erfüllen nicht die Anforderungen, die von der Industrie an einen Authority-Mechanismus gestellt werden. Diese Lücke wird mit einem Konzept für einen dynamischen Authority-Mechanismus geschlossen. Durch eine Implementierung des Authority-Mechanismus in einer bestehenden Software-Anwendungen aus der Industrie wird die Kompatibilität des Konzeptes mit den Anforderungen bestätigt.
 
}}
 
}}

Aktuelle Version vom 16. April 2021, 06:36 Uhr

Vortragende(r) Steffen Schmitt
Vortragstyp Bachelorarbeit
Betreuer(in) Timur Sağlam
Termin Fr 23. April 2021
Vortragsmodus
Kurzfassung Durch die Verwendung von Software-Anwendungen in verschiedenen Kontexten entsteht eine überladene Benutzeroberfläche. Zur Unterteilung der Benutzeroberfläche wird ein Authority-Mechanismus verwendet. Die bisherigen Konzepte für einen Authority-Mechanismus sind entweder nicht in Eclipse 4 RCP umsetzbar oder erfüllen nicht die Anforderungen, die von der Industrie an einen Authority-Mechanismus gestellt werden. Diese Lücke wird mit einem Konzept für einen dynamischen Authority-Mechanismus geschlossen. Durch eine Implementierung des Authority-Mechanismus in einer bestehenden Software-Anwendungen aus der Industrie wird die Kompatibilität des Konzeptes mit den Anforderungen bestätigt.