Automatisierte Überprüfung von Datenflussanforderungen in Software-Architekturen

Aus SDQ-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ausschreibung (Liste aller Ausschreibungen)
Logo.svg Typ Bachelorarbeit oder Masterarbeit
Aushang Automatisierte Überprüfung von Datenflussanforderungen in Software-Architekturen.pdf
Betreuer Wenden Sie sich bei Interesse oder Fragen bitte an:

Stephan Seifermann (E-Mail:: stephan.seifermann@kit.edu, Telefon:: +49-721-608-45766)

Datenflussmodelle eigenen sich gut zur Überprüfung von Sicherheitseigenschaften, während kontrollflussorientierte Architekturmodelle Rückschlüsse auf Performance-Eigenschaften von zukünftigen Systemen zulassen. Eine Schwierigkeit bei gleichzeitiger Nutzung beider Modellarten ist die Vermeidung von Inkonsistenzen. Konsistenz kann jedoch sichergestellt werden, indem man Konsistenzbedingungen formuliert, diese automatisiert überprüft und so Verletzungen frühzeitig erkennen und beheben kann. Im Rahmen der Arbeit steht vor allem die Prüfung von Anforderungen, die sich aus den Datenflussmodellen ergeben, im Vordergrund.

Aufgaben

Erstellen und implementieren Sie ein Konzept, das die Konsistenz eines Architekturmodells zu einem passenden Datenflussmodell mittels Konsistenzbedingungen überprüft. Dazu ist die Bearbeitung der folgenden Teilaufgaben sinnvoll:

  • Ableitung von Konsistenzbedingungen aus Abbildungsregeln zwischen Datenfluss- und Architekturmodell
  • Identifikation von zulässigen Variationen im Architekturmodell
  • Ableitung von Konsistenzbedingungen aus Analyseergebnissen (optional)
  • Prototypische Realisierung und Integration in ein bestehendes Werkzeug

Eingesetzte Technologien

  • State-of-the-Art Architektursimulator Palladio
  • Modellgetriebene Software-Entwicklung mittels EMF/Ecore
  • ggf. Eclipse-Plugin-Entwicklung

Nützliche Vorkenntnisse

  • Grundkenntnisse in der UML (z.B. aus SWT/SWT II) und Java
  • Kenntnisse in modellgetriebener Software-Entwicklung
  • Eclipse-Plugin-Entwicklung