Domänenspezifische Charakteristiken in der Bewertung der Systemarchitektur automatisierter Fahrzeuge

Aus SDQ-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ausschreibung (Liste aller Ausschreibungen)
Pcm-logo-stilisiert.png Typ Bachelorarbeit oder Masterarbeit
Aushang 2018 02 05-masterarbeit charakteristiken web.pdf
Betreuer Wenden Sie sich bei Interesse oder Fragen bitte an:

Sebastian Krach (E-Mail:: krach@fzi.de, Telefon:: +49-721-9654-638)

Die zuverlässige Funktionsfähigkeit zentraler Softwarekomponenten in automatisierten Fahrzeugen hängt im Wesentlichen von den Eingabedaten ab, die durch Sensorik geliefert werden. Die charakteris-tischen Qualitätsparameter unterscheiden sich dabei abhängig vom Typ des Sensors (z. B. Signal-to-Noise-Ratio bei Kameras). Im Rahmen dieser Arbeit soll der State-of-the-Art-Architektursimulator Palladio so erweitert werden, dass derartige domänenspezifische Charakteristiken in der Bewertung der Entwurfsqualität (z. B. Performance, Zuverlässigkeit) berücksichtigt werden können. Insbesondere steht die Abbildbarkeit der spezifischen Charakteristiken der Perzeptionssensorik automatisierter Fahrzeuge auf das Palladio Component Model im Vordergrund.

Aufgaben

Ziel der Arbeit ist es, basierend auf Vorarbeiten einen modellbasierten Mechanismus zur Annotation von domänenspezifischen Charakteristiken an Architekturelemente im Palladio Component Model zu realisieren. Dabei ist im Wesentlichen ein Abbildungsmechanismus zwischen Eingabe- und Ausgabecharakteristiken zu entwickeln. Ein modellunterstütztes Typsystem soll es ermöglichen, den Softwarearchitekten bei der Architekturspezifikation zu unterstützen, sowie eine Validierung der Architekturspezifikation gegen Constraints der Charakteristikspezifikation ermöglichen.

  • Integration eines modellbasierten Charakteristik-Typsystems in die bestehende Architekturspezifikations-sprache PCM.
  • Realisierung eines Abbildungsmechanismus zwischen unterschiedlichen Charakteristiken, sowie Charakteristiken der Ein- und Ausgabeparameter
  • Integration einer kontextabhängigen Auswertung der Charakteristikspezifikationen in die Palladio-Analyse

Eingesetzte Techniken

  • Modellgetriebene Software-Entwicklung mittels EMF/Ecore
  • Eclipse-Plugin-Entwicklung
  • State-of-the-Art Architektursimulator Palladio

Nützliche Vorkenntnisse

  • Grundkenntnisse in UML (z. B. aus SWT/SWT II) und der Programmierung in Java
  • Kenntnisse modellgetriebener Softwareentwicklung