Form der Ausarbeitung bei Seminaren

From SDQ-Wiki
Jump to: navigation, search

Anfertigung der Ausarbeitung

  • Umfang:
    • Seminar: 20 Seiten (Inhaltsseiten! kein Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Literaturreferenzen, o.ä.)
    • Proseminar: 15 Seiten (Inhaltsseiten! kein Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Literaturreferenzen, o.ä.)
  • Zeitplanung: Bitte planen Sie in ihrem Studienplan rechtzeitig genügend Zeit für das Schreiben der Ausarbeitung ein. Da Sie den Termin zur Abgabe bereits frühzeitig erhalten, berücksichtigen Sie bei Ihrer Planung bitte auch etwaige Klausur- oder Prüfungstermine. Wenn Sie einen Termin aufgrund von Krankheit nicht einhalten können, kontaktieren Sie bitte frühzeitig Ihren Betreuer und lassen Sie den Abgabetermin nicht ohne Rückmeldung verstreichen.
  • Plagiarismus: Seien Sie sich der Problematik des Plagiarismus bewusst und kopieren Sie keine Texte von anderen Quellen. Ein Verstoß (wir verfügen über spezielle Werkzeuge zur Überprüfung) kann zum Ausschluss vom (Pro-)Seminar führen.
  • Beispiele: (teilweise in anderen Formaten, die Länge ist daher nicht als Vorbild zu sehen)

LaTeX und LNCS-Style

Wir akzeptieren ausschliesslich mit LaTeX erstellte Ausarbeitungen. Um ein einheitliches Format für Seminar-Ausarbeitungen zu garantieren, wird der Springer LNCS-Style vorgeschrieben. Dieser bietet den Vorteil, dass er vergleichweise gut dokumentiert ist und eine Zusammenstellung von Seminar-Bänden erleichtert.

Die Vorlage besteht aus drei Dateien:

  1. llncs2e.zip mit Stildefinitionen (*.sty/*.cls) und
  2. typeinst.zip mit einem allgemeinen Beispiel, das den LNCS-Style einsetzt (das Beispiel dient auch der Demonstration des Aussehens, das eine Ausarbeitung nach LNCS-Style aufweist)
  3. Vorlage für eine Ausarbeitung in deutscher Sprache im Rahmen eines Seminars

Weitere Anleitungen zur Benutzung des Stils:


Begutachtung anderer Arbeiten

Für Ihre berufliche Zukunft in Industrie und Forschung müssen Sie lernen, die Arbeiten Ihrer Kollegen sinnvoll zu begutachten. Wir haben daher in unserem Seminar ein so genanntes "Peer-Review" eingeführt, bei dem jeder Student zu den Seminararbeiten von üblicherweise zwei anderen Studenten jeweils ein Gutachten schreibt. Bitte verwenden Sie hierfür die bereitgestellte TeX-Vorlage.

  • Ausfüllen des Formulars: Füllen Sie alle mit [TODO] gekennzeichneten Felder der Vorlage aus. In den Tabellenteil gehört kein Fließtext, sondern nur eine Bewertung (1, 2, 3, 4). Füllen Sie auch den Fließtext-Teil der Review-Vorlage aus. Insgesamt sollte eine ausgefüllte kompilierte Review-Vorlage am Ende 2-4 Seiten einnehmen.
  • Konstruktiv bleiben: Versetzen Sie sich beim Ausfüllen der Review-Vorlage in die Lage der Person, die die Ausarbeitung geschrieben hat: Formulieren Sie konstruktive Kritik.
  • Konkrete Verbesserungsvorschläge: Zeigen Sie gezielt Schwächen auf und beschreiben Sie Ideen, wie die Schwächen verringert werden können. Machen Sie dabei möglich konkrete Vorschläge. Ein Hinweis "In den Abschnitt X und Y wird der Begriff A unterschiedlich definiert" ist beispielsweise hilfreicher als ein Hinweis "Manche Begriffe werden im Text inkonsistent definiert". Noch schlechter ist ein Hinweis wie "Es gibt Inkonsistenzen".
  • Prüfen Sie auf Plagiarismus: An einem zwischen den Kapiteln schwankenden Schreibstil kann man oft erkennen, daß Texte aus Quellen 1:1 übernommen wurden. Vergleichen Sie die Gliederung und Textpassagen stichprobenartig mit den Originalen. Dies geht besonders gut bei online veröffentlichten Quellen. Verständigen Sie bei Verdacht auf Plagiarismus den Leiter des Seminars.
  • Beispiele:

Seminarvortrag

Abgaben

Ihre Abgaben an uns sollten stets enthalten:

  • PDF-Datei der Ausarbeitung
    • Das PDF sollte so aussehen wie "typeinst.pdf" aus typeinst.zip.
    • Das heißt inbesondere: kein Inhaltverzeichnis einzufügen. Das Inhaltsverzeichnis ist deshalb unnötig, weil Seminar-Ausarbeitungen später zu einem Gesamtband zusammengefügt werden, der das Inhaltsverzeichnis enthält.
  • Vollständige LaTeX-Quellen (inklusive Bildern, BibTeX-Datei(en) verwendete Bibliotheken / Pakete / Includes)
  • Unten genannte Versicherung der selbständigen Erarbeitung

Bitte benennen Sie Ihre Ausarbeitungen aussagekräftig. Eine Benennung "Ausarbeitung.pdf" hilft Ihnen - jedoch nicht uns. Besser HansMeiser-MeinThema.

Die von Ihnen abgegebenen LaTeX-Quellen sollten stets vollständig sein, so dass wir das Dokument später selbst kompilieren können. Daher müssen ungewöhnliche Pakete unbedingt mit abgegeben werden. Die von Ihnen abgegebenen LaTeX-Quellen müssen außerdem fehlerfrei und ohne Warnungen kompilieren!

Absolute Pfade haben in der Abgabe ebenfalls nichts verloren. Wenn beispielsweise Abbildungen in einem Unterordner "images" liegen, so müssen diese relativ mit "images/myimage.pdf" adressiert werden - nicht jedoch absolut (bspw. "C:\Dokumente und Einstellungen\..\Dokumente\images\myimage.pdf). Bitte kopieren Sie zum Test ihre gesamte Ausarbeitung in einen anderen Ordner und versuchen Sie die Ausarbeitung zu kompilieren. Kompiliert die Ausarbeitung ohne Fehler und Warnungen und sieht im PDF richtig aus, haben Sie vermutlich alles richtig gemacht.

Versicherung (auch als "Selbständigkeitserklärung"/"Selbstständigkeitserklärung" bekannt)

Der folgende Text ist jeder Seminar-Ausarbeitung anzuhängen und vollständig ausgefüllt und eigenhändig unterschrieben an die Seminar-Betreuer abzugeben. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang besonders unsere Hinweise zum Plagiarismus.

Versicherung der selbständigen Erarbeitung

Ich versichere hiermit, dass ich die vorliegende Arbeit selbstständig verfasst, und weder ganz oder in Teilen als Prüfungsleistung vorgelegt und keine anderen als die angegebenen Hilfsmittel benutzt habe. Sämtliche Stellen der Arbeit, die benutzten Werken im Wortlaut oder dem Sinn nach entnommen sind, habe ich durch Quellenangaben kenntlich gemacht. Dies gilt auch für Zeichnungen, Skizzen, bildliche Darstellungen und dergleichen sowie für Quellen aus dem Internet.

Name: _________________________________

Titel der Arbeit: _________________________

Ort, Datum: ____________________________

Unterschrift: ____________________________


Anmerkung: Bei Zuwiderhandlung gilt das Seminar als nicht bestanden, es erfolgt keine Scheinvergabe. Eine weitergehende Ahndung von Plagiarismus, bis hin zum Ausschluss aus dem Studium bleibt uns vorbehalten.

(Nach: Universität Marburg: Plagiarismus)