Modellgetriebenes Variantenmanagement für Automationssysteme

Aus SDQ-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ausschreibung (Liste aller Ausschreibungen)
Typ Hilfskräfte
Aushang HiWi_Integrate_VariantenManagement.pdf
Betreuer Wenden Sie sich bei Interesse oder Fragen bitte an:

Sofia Ananieva (E-Mail:: ananieva@fzi.de, Telefon:: +49-721-9654-622)

Während der vergangenen Jahre hat sich der Einsatz von Software-Produktlinien (SPL) als Entwicklungskonzept in vielen industriellen Anwendungsbereichen etabliert und gewinnt weiter an Bedeutung. Der entscheidende Erfolgsfaktor einer Produktlinie ist seine Variabilität, durch die eine Variantenvielfalt des Systems realisiert wird. Durch ein hohes Wiederverwendungspotenzial ermöglicht der Einsatz von SPLs einen kosteneffizienten und schnellen Vertrieb von maßgeschneiderten Produktvarianten im Vergleich zu klassischen Entwicklungsmethoden. Das INTEGRATE Projekt setzt sich zum Ziel, eine offene Plattform zu entwickeln, welche den Austausch von Planungsdaten ermöglicht und so ein kooperatives- und unternehmensübergreifendes Engineering sicherstellt. Die Plattform soll dabei auf Grundlage des Datenaustauschformates AutomationML entwickelt werden und Variabilitätsmanagement für Automationssysteme ermöglichen.

Aufgaben

Die Stelle umfasst während des Projektverlaufs u.a. folgende Aufgaben:

  • Analyse von Variabilitätsszenarien in AutomationML
  • Technologierecherche- und Dokumentation
  • Unterstützende Tätigkeiten während Implementierung und Test

Wir bieten

  • Eine wirtschafts-/industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • flexible Arbeitszeiten
  • konstruktive Zusammenarbeit

Wir erwarten

  • Zuverlässigkeit und Motivation
  • gute Java Kenntnisse
  • sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse
  • Von Vorteil: Grundkenntnisse in modellgetriebener Entwicklung / AutomationML / Vitruvius Framework am KIT