Praktikum Software Quality Engineering mit Eclipse SS2011

Aus SDQ-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Hier finden Sie Informationen und Materialien zum Praktikum "Software Quality Engineering mit Eclipse" aus dem Sommersemester 2011.

Dies ist die Nachfolgeveranstaltung des Praktikum Software Quality Engineering mit Eclipse SS2010 - siehe auch die den Hinweis zu Modulhandbüchern.

Die wichtigsten Informationen

  • Der Aufnahmetest findet am Dienstag, 19.04.2011 11:30-12:00 im Seminarraum 348 (50.34) statt.
    • Bitte bringen Sie den Studentenausweis mit.
    • Der Test ist rein schriftlich auf Papier.
    • Vorbereitungsempfehlung: Einlesen im Bereich Softwaretechnik und Programmierung.
  • Die Vorbesprechung und Themenvergabe findet am Donnerstag, 14.04.2011 15:45-16:30 im Seminarraum SR348, Gebäude 50.34, statt.
  • Die Anmeldeliste für das Praktikum liegt im Sekretariat Prof. Reussner, Raum 328 im 3. OG, Gebäude 50.34, aus.
  • Die Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten (Pflichttermin) findet am Mittwoch, 20.04.2011 14:00-15:30 im Seminarraum SR301 (Geb. 50.34) (Achtung, Raumverschiebung!) statt
  • Die Einführung ins Palladio Component Model (PCM) (Pflichttermin) findet am Dienstag, 19.04.2011 9:45-11:15 im Seminarraum 348 (50.34) statt
  • Mitte Juni (vsl. KW 24) wird es ein Architekturreview geben, bei dem die Praktikanten ihre Arbeit gegenseitig begutachten
  • Ende Juli (vsl. KW 30) gibt es eine Blockveranstaltung, in der das Praktikum mit Abschlusspräsentationen abgeschlossen wird
    • Die Präsentation setzt sich zusammen aus 20min Vortrag und bis zu 10min Diskussion.
    • Wer sich das Praktikum (als Diplomand als Teil-Vertiefungsfach; oder als Master-Student) anrechnen lassen will/muss, wird zusätzlich 10min geprüft.
  • Das Praktikum wird für Studenten der Informatik (M.Sc.) und der Informationswirtschaft (M.Sc.) angeboten.
  • Das Praktikum gehört zum Vertiefungsfach VF6: "Softwaretechnik und Übersetzerbau"
  • Der Umfang beträgt 4 SWS, also 6 Leistungspunkte (ECTS-Punkte) = 180 Arbeitsstunden.
  • Ansprechpartner ist Qais Noorshams

Unterlagen

Die Materialien werden auf Emblem-readonly small.png http://sdqweb.ipd.uka.de/lehre/SS11-SPEEcl für Sie bereit gestellt.

  • Der Zugang ist passwortgeschützt; Benutzername: stud.
  • Das Passwort wird Ihnen in der Vorbesprechung mitgeteilt.

Beschreibung des Praktikums

Leistungsfähigkeit (engl. Performance) ist eine wichtige Eigenschaft von Software-Systemen, die für die Nutzer von großer Wichtigkeit ist. Dementsprechend müssen Software-Ingenieure die Performance bereits während des Software-Entwurfs systematisch analysieren und wenn möglich auch vorhersagen.

In diesem Praktikum benutzen und erweitern die Teilnehmer die Eclipse-Plattform und darauf auf-bauende Werkzeuge aus Praxis und Forschung, um die Performance von Software-Systemen zu evaluieren und vorherzusagen. Diese Werkzeuge bieten Lösungen für folgende Aufgaben an:

  • Bewertung der Skalierbarkeit der Software in Abhängigkeit der Ausführungsumgebung
  • Dimensionierung der Ressourcen, um bestimmte Leistungskennzahlen zu erreichen (z.B. max. Antwortzeit von 100 ms pro Anfrage oder Durchsatz von 40 Anfragen/Minute)
  • Leistungsfähigkeit existierender "black box"-Komponenten, die ohne Quellcode vorliegen
  • Bewertung der Entwurfsoptionen bezüglich ihrer Leistungsfähigkeit (z.B. die Auswirkung der verschiedenen Verteilungen der Komponenten auf physische Server)

Die Entwicklungsaufgaben entstammen den Themenbereichen

  • MDSD (Model-Driven Software Development), Plugin-Entwicklung
  • Benchmarking, Bytecode Engineering, Reverse Engineering

Die verwendeten Technologien umfassen

  • Palladio Workbench, Eclipse-Plattform, weitere Plugins für Eclipse
  • EMF (Eclipse Modeling Framework), oAW (openArchitectureWare)
  • Werkzeuge aus dem Bereich "Bytecode Engineering" und Leistungsmessung

Die Praktikumsscheine sind individuell benotet, Gruppenarbeit wird honoriert. Das Praktikum ist in die aktuellen Forschungsarbeiten des Lehrstuhls eingebunden und bietet viel Raum für Kreativität.

Die Praktikumsaufgaben sind praktisch orientiert und bereiten die Studenten auf realitätsnahe Aufgaben in Forschung, aber auch in der Industrie vor. Den Praktikumsteilnehmern werden Unterlagen und Arbeitsplätze bereitgestellt, das Arbeitsklima wird durch eine Kaffeemaschine noch weiter verbessert :-)

Termin für Abschlusspräsentationen und eingeladener Vortrag (Anwesenheitspflicht)

Dienstag 26.07.
8:30 - 10.00 3 Vorträge - Praktikum Eclipse Raum 348
10:15 - 11.15 2 Vorträge - Praktikum Eclipse
11:30 - 12.30 2 Vorträge - Praktikum Eclipse
13:30 - 14.30 4 Prüfungen (4 * 10+5min) Prof. Reussner Büro
14:45 - 15.30 3 Prüfungen (3 * 10+5min) Prof. Reussner Büro
Mittwoch 27.07.
10:15 - 11:45 Eingeladener Vortrag: Fiducia Raum 348
  • Vortragsreihenfolge
    • 8.30 - 10.00
      • Stephan Erb
      • Tommy Schaubs
      • Evgenij Shin
    • 10.15 - 11.15
      • Hoang Anh Le
      • Janet Todorova
    • 11.30 - 12.30
      • Alexander Wert
      • Roland Richter
  • Prüfungsreihenfolge
    • 13:30 - 13:45: Roland Richter
    • 13:45 - 14:00: Janet Todorova
    • 14:00 - 14:15: Alexander Wert
    • 14:15 - 14:30: Evgeniy Shin
    • 14:45 - 15:00: Stephan Erb
    • 15:00 - 15:15: Hoang Anh Le
    • 15:15 - 15:30: Tommy Schaubs
  • Eingeladener Vortrag
    • Titel: Leading Edge Softwaredevelopment bei Fiducia - was die Entwicklungswelt im Innersten zusammenhält
    • Vortragender: Jens Zimmermann arbeitet seit 1997 bei der FIDUCIA IT AG. Nach dem Studium der Physik und Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Karlsruhe wechselte er zur FIDUCIA IT AG. Er war in der Firma als Architektur Consultant und ab 2005 als Projektleiter hauptsächlich im Auftrag der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) im Bereich Geldwäsche Prävention tätig. Seit 2007 ist Jens Zimmermann Referent der Bereichsleitung Anwendungsentwicklung (AEW).

Administratives

Praktikumsorganisation im geschützten Bereich

Punkte im geschützten Bereich

Blockseminar im geschützten Bereich