Projektgruppe Modellgetriebene Software-Entwicklung - Teil 1 SS13

From SDQ-Wiki
Jump to: navigation, search
Projektgruppe Modellgetriebene Software-Entwicklung - Teil 1 (2400027)
Semester: Sommersemester 2013
LP (ECTS): 12
SWS: 8
Studiengang: Master Informatics
Dozent: Prof. Dr. Ralf Reussner
Ort und Zeit der Lehrveranstaltung
Dienstag 12:00-13:00
Gebäude 50.34, Raum 333
ILIAS-Bereich
Seite im Vorlesungsverzeichnis
Quelle: http://www.xkcd.com

Termine

Datum Zeit Ort Beschreibung
Di 28.05. 12:00 Uhr 50.34, 240 Vorstellung Literaturrecherche
Di 25.06. 12:00 Uhr 50.34, 240 Vorstellung Projektziele
Mo 29.07. 14:00 Uhr 50.34, 240 Vorstellung Projektantrag

Format

Das Format der Projektgruppe ermöglicht es mehreren Masterstudenten für zwei Semester an einem gemeinsamen Thema zu arbeiten, um selbst zu erfahren wie Forschungsprojekte im Team durchgeführt werden und wie wissenschaftliche Arbeit geleistet wird. Für Informatiker werden nächstes Sommersemester drei Projektgruppen an den Lehrstühlen Beckert, Beigl und Reussner angeboten. Informationen zu dem allgemeinen Format und allen drei Projektgruppen finden sich auf der Homepage des Lehrstuhl Beckert zur Gesamtveranstaltung.

Modelling in the wild – Domains and Abstraction in Model-Driven Software Development

Die Projektgruppe am Lehrstuhl Reussner wird sich u.A. damit beschäftigen wie modellgetriebene Softwareentwicklung so umgesetzt werden kann, dass Artefakte unterschiedlicher Modellierungssprachen nicht mehr manuell synchronisiert werden müssen, sondern Konsistenz automatisiert erreicht werden kann. Dabei handelt es sich um ein aktuelles Forschungsthema mit dem sich mehrere Mitarbeiter des Lehrstuhls intensiv beschäftigen und das gleichzeitig eine hohe praktische Relevanz besitzt.

  • Koppelung von Metamodellen zu zentralem Modell für die Software-Entwicklung
  • Definition von Benutzer-spezifischen, editierbaren Sichten
  • Regeln zur Konsistenzerhaltung und Transformation zwischen Teilmodellen

Notwendige Voraussetzungen

  • Interesse und Motivation
  • Fähigkeit, mit anderen Studierenden im Team zu arbeiten
  • Kenntnisse in UML
  • Programmierkenntnisse in Java

Optionale Voraussetzungen

  • Vertiefte Kenntnisse in Eclipse (z.B. Plugin-Entwicklung)
  • Besuch der Vorlesung Softwaretechnik II
  • Erste Kenntnisse in MDSD und Transformationssprachen

Wir bieten:

  • Abdeckung verschiedener Interessensgebiete (u.a. MDSD, Java, Architekturmodelle, Eclipse)
  • Erfahrungen in der Arbeit mit modernen Entwicklungswerkzeugen (u.a. EMF, QVT-O, QVT-R, Xtext, Xtend)
  • Mitarbeit an zentralem, aktuellem Forschungsthema
  • Vorlesung Modellgetriebene Software-Entwicklung im SS 2013
  • Intensive Betreuung durch Wissenschaftliche Mitarbeiter
  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Publikation der Ergebnisse
  • Bei erfolgreicher Publikation: Möglichkeit diese auf der jeweiligen Konferenz zu präsentieren

Anrechnung & Weiteres Studium

Die Ergebnisse der Projektgruppe sollen als Grundlage für weitere Forschungsprojekte dienen und können auch der Ausgangspunkt einer anschließenden Masterarbeit sein. Studierende haben außerdem die Möglichkeit über die 24 ECTS der Projektgruppe Modellgetriebene Software-Entwicklung das gesamte Vertiefungsfach "Softwaretechnik" bis auf 5 ECTS, die durch Vorlesungen erbracht werden müssen, abzudecken.

Betreuer

Wenn ihr Fragen oder Anregungen zur Projektgruppe habt kommt einfach bei einem der Betreuer vorbei oder schreibt uns eine E-Mail:

Links

Intern


Lehrangebot nach Studiengang
Informatik
Bachelor · Master · Diplom

Informationswirtschaft

Bachelor · Master · Diplom