Nächste Termine

Aus IPD-Institutsseminar
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite werden die nächsten fünf Seminartermine angezeigt. Für weitere Termine bitte unten auf "weitere Termine" klicken oder bei Alle Termine nachschauen.

Freitag, 31. August 2018, 11:30 Uhr, Raum 348 (Gebäude 50.34)
Vortragende(r) Yves Schneider
Titel Parametrisierung der Spezifikation von Qualitätsannotationen in Software-Architekturmodellen
Vortragstyp Masterarbeit
Betreuer(in) Axel Busch
Kurzfassung Qualitätseigenschaften von komponentenbasierten Software-Systemen hängen sowohl von den eingesetzten Komponenten, als auch von ihrem eingesetzten Kontext ab. Während die kontextabhängige Parametrisierung für einzelne Qualitätsanalysemodelle, wie z.B. Performance, bereits fundiert wissenschaftlich analysiert wurde, ist dies für andere Qualitätsattribute, insbesondere für qualitativ beschreibende Modelle, noch ungeklärt. Die vorgestellte Arbeit stellt die Qualitätseffekt-Spezifikation vor, die eine kontextabhängige Analyse und Transformation beliebiger Qualitätsattribute erlaubt. Der Ansatz enthält eine eigens entworfene domänenspezifischen Sprache zur Modellierung von Auswirkungen in Abhängigkeit des Kontextes und dazu entsprechende Transformation der Qualitätsannotationen.
Freitag, 7. September 2018, 11:30 Uhr, Raum 348 (Gebäude 50.34)
Vortragende(r) Maximilian Stemmer-Grabow
Titel Calibrating Performance Models for Particle Physics Workloads
Vortragstyp Bachelorarbeit
Betreuer(in) Anne Koziolek
Kurzfassung Particle colliders are a primary method of conducting experiments in particle physics, as they allow to both create short-lived, high-energy particles and observe their properties. The world’s largest particle collider, the Large Hadron Collider (subsequently referred to as LHC), is operated by the European Organization for Nuclear Research (CERN) near Geneva. The operation of this kind of accelerator requires the storage and computationally intensive analysis of large amounts of data. The Worldwide LHC Computing Grid (WLCG), a global computing grid, is being run alongside the LHC to serve this purpose.

This Bachelor’s thesis aims to support the creation of an architecture model and simulation for parts of the WLCG infrastructure with the goal of accurately being able to simulate and predict changes in the infrastructure such as the replacement of the load balancing strategies used to distribute the workload between available nodes.

Montag, 17. September 2018, 11:30 Uhr, Raum 333 (Gebäude 50.34)
Vortragende(r) Frederik Reiche
Titel Modularization approaches in the context of monolithic simulations
Vortragstyp Masterarbeit
Betreuer(in) Sandro Koch
Kurzfassung Kurzfassung
Freitag, 21. September 2018, 10:30 Uhr, Raum 348 (Gebäude 50.34)
Vortragende(r) Maximilian Peters
Titel Evaluation und Optimierung der Wartbarkeit von Software-Architekturen
Vortragstyp Bachelorarbeit
Betreuer(in) Axel Busch
Kurzfassung Kurzfassung
Vortragende(r) Erdinch Mehmedali
Titel Metric-driven job assignment in cloud-based environments
Vortragstyp Masterarbeit
Betreuer(in) Robert Heinrich
Kurzfassung TBD
Vortragende(r) Julian Hinrichs
Titel Verification of Access Control Policies in Software Architectures
Vortragstyp Bachelorarbeit
Betreuer(in) Stephan Seifermann
Kurzfassung tbd
Freitag, 19. Oktober 2018, 11:30 Uhr, Raum 348 (Gebäude 50.34)
Vortragende(r) Eric Klappert
Titel Microgrid-Topologien für Smart Grids
Vortragstyp Bachelorarbeit
Betreuer(in) Maximilian Walter
Kurzfassung TBD

weitere Termine