Development of an Approach to Describe and Compare Simulators: Unterschied zwischen den Versionen

Aus IPD-Institutsseminar
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Vortrag |vortragender=Johannes Grün |email=upkhm@student.kit.edu |vortragstyp=Masterarbeit |betreuer=Sandro Koch |termin=Institutsseminar/2019-09-06 |kurzfa…“)
 
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
|betreuer=Sandro Koch
 
|betreuer=Sandro Koch
 
|termin=Institutsseminar/2019-09-06
 
|termin=Institutsseminar/2019-09-06
|kurzfassung=Kurzfassung
+
|kurzfassung=Ziel der Arbeit ist die Beschreibung von Simulatoren und deren Vergleich.
 +
Damit Simulatoren beschrieben werden können ist es notwendig die Elemente zu identifizieren, die in Summ eine vollständige Beschreibung eines Simulators ermöglicht. Basierend
 +
auf der Beschreibung werden dann Vergleichsmöglichkeiten entwickelt, sodass
 +
beschriebene Simulatoren miteinander Verglichen werden können. Der Vergleich dient
 +
der Ermittlung der Ähnlichkeit von Simulatoren. Da die Ähnlichkeit zwischen Simulatoren
 +
nicht allgemeingültig definierbar ist, ist auch Teil der Arbeit diese Ähnlichkeitsmaße
 +
zu definieren und zu beschreiben. Im Fokus dieser Arbeit sind diskrete ereignisorientierte Simulatoren.
 +
Das übergeordnete Ziel ist das wiederfinden von Simulatoren in bereits bestehenden
 +
Simulationen um die Wiederverwendung zu ermöglichen. Daher ist das Ziel die
 +
Vergleichsmöglichkeiten dahingehend zu entwickeln, dass auch Teile von Simulationen
 +
wiedergefunden werden können. Das entwickelte Tool DesComp implementiert sowohl
 +
die Möglichkeit der Beschreibung als auch die notwendigen Verfahren für den Vergleich
 +
von Simulatoren. Für die Evaluation der Eignung der entwickelten Verfahren wird eine
 +
Fallstudie anhand des Simulators EventSim durchgeführt.
 
}}
 
}}

Aktuelle Version vom 26. August 2019, 09:17 Uhr

Vortragende(r) Johannes Grün
Vortragstyp Masterarbeit
Betreuer(in) Sandro Koch
Termin Fr 6. September 2019
Vortragsmodus
Kurzfassung Ziel der Arbeit ist die Beschreibung von Simulatoren und deren Vergleich.

Damit Simulatoren beschrieben werden können ist es notwendig die Elemente zu identifizieren, die in Summ eine vollständige Beschreibung eines Simulators ermöglicht. Basierend auf der Beschreibung werden dann Vergleichsmöglichkeiten entwickelt, sodass beschriebene Simulatoren miteinander Verglichen werden können. Der Vergleich dient der Ermittlung der Ähnlichkeit von Simulatoren. Da die Ähnlichkeit zwischen Simulatoren nicht allgemeingültig definierbar ist, ist auch Teil der Arbeit diese Ähnlichkeitsmaße zu definieren und zu beschreiben. Im Fokus dieser Arbeit sind diskrete ereignisorientierte Simulatoren. Das übergeordnete Ziel ist das wiederfinden von Simulatoren in bereits bestehenden Simulationen um die Wiederverwendung zu ermöglichen. Daher ist das Ziel die Vergleichsmöglichkeiten dahingehend zu entwickeln, dass auch Teile von Simulationen wiedergefunden werden können. Das entwickelte Tool DesComp implementiert sowohl die Möglichkeit der Beschreibung als auch die notwendigen Verfahren für den Vergleich von Simulatoren. Für die Evaluation der Eignung der entwickelten Verfahren wird eine Fallstudie anhand des Simulators EventSim durchgeführt.