Multikriterielle Optimierung von Microservices-Architekturen unter Berücksichtigung von Cloud-Betriebskosten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus IPD-Institutsseminar
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Vortrag |vortragender=Rudolf Kellner |email=r-kellner@outlook.com |vortragstyp=Masterarbeit |betreuer=Jörg Henß |termin=Institutsseminar/2020-06-12 SDQ |ku…“)
 
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
|betreuer=Jörg Henß
 
|betreuer=Jörg Henß
 
|termin=Institutsseminar/2020-06-12 SDQ
 
|termin=Institutsseminar/2020-06-12 SDQ
|kurzfassung=TBA.
+
|kurzfassung=Die Arbeit geht der Frage nach, inwieweit eine Optimierung von Microservice-Architekturen unter Einbezug der zu erwarteten Kosten auf Modellebene möglich ist, und ob diese einen Entscheidungsprozess für eine konkrete Architektur unterstützen kann. Dazu werden die relevanten Kostenfaktoren identifiziert und in ein formales Kostenmodell zusammengeführt. Dieses unterstützt nicht nur mehrere Servicemodelle (IaaS, PaaS, OnPremise) und Cloud-Anbieter, sondern bezieht neben den eigentlichen Betriebskosten auch weitere Kostenfaktoren wie Personal oder Lizenzen mit ein.
 
}}
 
}}

Aktuelle Version vom 4. Juni 2020, 18:54 Uhr

Vortragende(r) Rudolf Kellner
Vortragstyp Masterarbeit
Betreuer(in) Jörg Henß
Termin Fr 12. Juni 2020
Vortragsmodus
Kurzfassung Die Arbeit geht der Frage nach, inwieweit eine Optimierung von Microservice-Architekturen unter Einbezug der zu erwarteten Kosten auf Modellebene möglich ist, und ob diese einen Entscheidungsprozess für eine konkrete Architektur unterstützen kann. Dazu werden die relevanten Kostenfaktoren identifiziert und in ein formales Kostenmodell zusammengeführt. Dieses unterstützt nicht nur mehrere Servicemodelle (IaaS, PaaS, OnPremise) und Cloud-Anbieter, sondern bezieht neben den eigentlichen Betriebskosten auch weitere Kostenfaktoren wie Personal oder Lizenzen mit ein.