Bildschirmpräsentation mit Notizen

Aus SDQ-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Microsoft Powerpoint bietet spätestens seit der Version 2003 die Möglichkeit, Folien in einem speziellen "Präsentationsmodus" vorzuführen. Dieser Modus ermöglicht es bei Präsentationen dem Audiotorium und dem Präsentator eine unterschiedliche Ansicht des gleichen Foliensatzes vorzuführen. Dabei wird dem Auditorium wie üblich der Foliensatz als Vollbild gezeigt. Der Präsentator hingegen sieht eine Übersicht über die nächsten Folien, die aktuelle Folie und vor allem über die Notizen zur eigenen Folie. Dies ist insbesondere praktisch, wenn man dazu neigt wichtige Punkte beim Vortrag einer Folie immer wieder zu vergessen. Sind diese wichtigen Punkte in den Notizen vermerkt, senkt dies die Wahrscheinlichkeit, die Punkte zu vergessen.

Allerdings sollte die Nutzung von Notizen nicht zu einem Ablesen vorgefertigter Texte führen. Ein freier Vortrag ist weiterhin besser!

Präsentationsmodus

Einstellung

  • Voraussetzung: Einstellung des erweiterten Desktops unter Windows. Um diesen zu aktivieren, auf dem Deskotop die rechte Maustaste klicken und "Eigenschaften" mit der linken Maustaste anklicken. Im erscheinenden Fenster zum Register "Einstellungen" wechseln, dort den Monitor Nr. "2" auswählen und den Punkt "Windows-Desktop auf diesem Monitor erweitern" anhaken.
  • In Powerpoint
    • Menü: Bildschirmpräsentation > Bildschirmpräsentation einrichten (s. unten)
    • Mehrere Bildschirme: Präsentationsansicht aktivieren
    • Richtigen Hauptbildschirm aktivieren
Präsentationsmodus aktivieren