Seminar Software-Patente WS1011

From SDQ-Wiki
Jump to: navigation, search
Dialog-warning.png
Zuordnung im Modulhandbuch:

Das Seminar ist für Studenten der Master-Studiengänge Informatik, Informationswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen vorgesehen und umfasst 2 SWS (3 ECTS).
Das Seminar ist für folgende Module anrechenbar:

IN4INSEMSWT (Seminar Softwaretechnik)
IN4INSEMSS (Seminar Software-Systeme)
IW4JURA4 (Recht des Geistigen Eigentum)
WW4SEM (Seminar Betriebliche Informationssysteme)

Wichtiger Hinweis: das Seminar ist bereits vollständig ausgebucht: sowohl die Anmeldeliste als auch die Nachrückerliste sind voll.

Beschreibung

Das Seminar soll die Patentierbarkeit von Software und Software-Patenten aus juristischer, okonomischer und technischer Perspektive diskutieren. Dazu gehoren Fragen wie die Natur von Software (immaterielle Idee oder handelbare Ware) und die Frage nach Geschaftsmodellen, die einem bestimmten Rollenverstandnis von Software entsprechen. Begrundet sind diese Rollenmodelle in dem Verstandnis der Software-Technik; dennoch mussen auch Randbedingungen der Rechtsprechung berucksichtigt oder ggf. weiterentwickelt werden.

Das Seminar wird gemeinsam von ZAR Dreier, ZAR Mellulis, AIFB Oberweis, und IPD Reussner organisiert und durchgeführt. In dem Seminar sollen Themen diskutiert werden, wie beispielsweise:

  • Natur von Software aus technischer, okonomischer und juristischer Perspektive
  • Wem helfen Software-Patente?
  • Was ist ein Trivialpatent, was ist schutzenswertes geistiges Eigentum?
  • Was unterscheidet ein Software-Patent von einem herkommlichen Patent?
  • Okonomische Bedeutung von Software-Patenten
  • Innovation und Software-Patente
  • Open-Source und freie Software im Gegensatz zu Software als handelbare Ware
  • Open-Source-Geschaftsmodelle


Formalia

  • Anmeldung: per Mail: sdq@ipd.uka.de (Name, Matrikelnummer) bis zum 18.10.2010
  • Das Seminar wird als Blockseminar ablaufen.
  • Die LV-Nummer lautet 24357.
  • Bewertungskriterien_für_Seminare
  • Die Ausarbeitung im LNCS-Style anzufertigen. Vorlagen

Themenvergabe

Liste der Themen:


1. Patenterteilung Voraussetzungen, Ausnahmen von der Patentierbarkeit, Verfahren

2. Patentschutz für Software und softwarebezogenen Lehren im internationalen Vergleich (USA, Japan, Europa)

3. Tatsächliche rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen für die Patentierung von Software und Lehren mit Softwareimplementierung (bis zu 2 Bearbeiter)

4. Anforderungen und Inhalt einer Feststellung von Verletzung bei patentrechtlichem Schutz computerimplementierter Erfindungen und Software insbesondere bei Abwandlungen der im Patent beschriebenen Lehre.

5. Statistische Auswertung der Erteilung von Patenten mit Softwarebezug durch das EPA und das DMPA im ersten Halbjahr 2010.


6. Vorteile und Nachteile einer Patentierbarkeit von Software aus juristischer/ökonomischer Sicht/aus Sicht SW-produzierender Unternehmen. Kosten-Nutzen-Aspekte (2-3 Bearbeiter)

7. Vor- und Nachteile der Patentierbarkeit spezieller Technologien: Schnittstellen, Architekturen, Services, Komponenten (2-3 Bearbeiter)

8. Folgen eines Schutzes von Software und computerimplementierten Erfindungen im Hinblick auf die Unternehmenskonzepte der Anbieter von Software (proprietäre Software und Open Source-Geschäftsmodelle).

9. Patentierung von Geschäftsprozessen

10. Makroökonomische Betrachtung der Patentierung von Software: Ist die Patentierung von Software ein Innovationstreiber?


11. Verwertung von Software an Hochschulen insbesondere dem KIT.

12. Software-Patente aus Sicht der FSF. Geschäftsmodelle für freie Software.

13. Ökonomische Betrachtungen zu Open Source: Wann ist Open Source erfolgsversprechend? Open Source Geschäftsmodelle unter Berücksichtigung ökonomischer und juristischer Gesichtspunkte


Wenn ein Thema mehrere Bearbeiter hat, bedeuted das, dass jeder einen anderen Aspekt des Themas untersucht.

Bitte bis Mittwoch, den 27.10.2010 eine Mail mit drei präferierten Themen (Themennummer) an Matthias Huber.

Die Themeneinteilung wird am Donnerstag, den 28.10.2010 per Mail bekanntgegeben.

Update: Die Themeneinteilung verzögert sich um 1-2 Tage

Seminarablauf

Das Abgabedatum ist der angegebene Tag. Ist also bspw. die Deadline am 01.01., gilt eine Abgabe noch als pünktlich, wenn sie um 23:59 Uhr des 01.01. abgegeben wird.

Termin / Deadline Datum, Zeit, Ort Weitere Infos
Vorbesprechung Mittwoch, 20.10.2010 von 13:00 bis 14:00 Uhr, Seminarraum SR348 Folien
Einführung wissenschaftliches Arbeiten Dienstag, 09.11.2010 von 15:45 bis 17:15, Seminarraum SR348 Folien des Vortrags
Merkblatt des ZARs

LNCS-Style für Word

Erstellung der Gliederung und Literaturliste (1.Version) bis Dienstag, 30.11.2010 Ausarbeitungsrichtlinien und LaTeX-Vorlage
Erstellung der Ausarbeitung (1. Version) bis 11.01.2011 (Dienstag)
Erstellung der Reviews bis 25.01.2011 (Dienstag) Review-Vorlage, Anmerkungen zur Review-Vorlage
Einarbeitung der Review-Ergebnisse bis 08.02.2011 (Dienstag)
Erstellung der Präsentation bis 11.02.2011 (Freitag) Folien-Vorlage
Feedback zur Ausarbeitung durch Betreuer bis 15.02.2011 (Dienstag)
Feedback zur Präsentation durch Betreuer bis 17.02.2011 (Donnerstag)
Abgabe der finalen Versionen (Ausarbeitung/Präsentation) bis 20.02.2011 (Sonntag)
Blockseminar 21-22.03.2011

Blockseminar

Termin

21.03.2011 voraussichtlich 9:00 - 16:00 Uhr 22.03.2011 9:00-13:00 Uhr

Agenda

21.03.2011

9:00 Begrüßung

9:15 Philipp Zinsmayer - Patenterteilung Voraussetzungen, Ausnahmen von der Patentierbarkeit, Verfahren

10:00 Nadia Alam - Patentschutz für Software und softwarebezogene Lehren im internationalen Vergleich (USA, Japan, Europa)

10:45 Max Kramer - Tatsächliche rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen für die Patentierung von Software und Lehren mit Softwareimplementierung

11:30 Jost-Wolfram Budde - Tatsächliche rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen für die Patentierung von Software und Lehren mit Softwareimplementierung

12:15 Victoria Kayser - Anforderungen und Inhalt einer Feststellung von Verletzung bei Software und computerimplementierter Erfindung insbesondere bei Abwandlung der im Patent beschriebenen Lehre

13:00 - 14:00 Pause

14:00 Andreas Drescher - Statistische Auswertung der Erteilung von Patenten mit Softwarebezug durch das EPA und das DPMA im Jahr 2010

14:45 Robert Reutter - Vorteile und Nachteile einer Patentierbarkeit von Software aus Sicht der softwareproduzierenden Unternehmen

15:30 Ende


22.03.2011

9:00 Begrüßung

9:15 Tatiana Terentieva - Patentierung von Geschäftsprozessen

10:00 Thomas Knapp - Makroökonomische Betrachtung der Patentierung von Software: Ist die Patentierung von Software ein Innovationstreiber?

10:45 André Fuchs - Verwertung von Software an Hochschulen, insbesondere am KIT

11:30 Dr. Schiuma - Patent Protection of Computer-implemented Inventions

Gastreferent

Am 22.03 um ca. 11:30 wird Herr Dr. Schiuma von Müller-Boré & Partner (München) einen Vortrag zum Thema "Patent Protection of Computer-implemented Inventions" halten. Die Vortragsfolien dazu gibt es hier‎ und weitere Literatur dazu hier .

Proceedings

http://digbib.ubka.uni-karlsruhe.de/volltexte/1000023909

Administratives

Seminar Organisation (intern)